Wie beim Coaching besteht auch hier eine klare Abgrenzung zu Psychotherapie. Sie ist somit keine Leistung der Krankenkasse. Die Menschen, welche zur Beratung kommen, sind in der Regel nicht klinisch krank. Das Beratungsangebot fokussiert in Abgrenzung zum Coaching (mehr auf Berufsleben gerichtet) vor allem den persönlichen Entwicklungs-Bereich. Folgende Themen finden sich in diesem Angebot:

  • kennenlernen und entwickeln des eigenen Selbst (Stärken, Ressourcen, Grenzen und Schwächen, unbewusste Motivationen und Konflikte, Strategien im Kontakt mit anderen Menschen, emotionale Handlungsschemata, Sinnfragen, Verarbeitung biographischer Belastungen usw.)
  • Burnout-Prophylaxe
  • Familiäre und berufliche Konflikt- und Belastungssituationen ohne klinische Erkrankung des Betroffenen (z. B. Paarkonflikte, Trennung, Tod eines Angehörigen)
  • Schwellensituationen (z. B. Ablösung vom Elternhaus, Schul/Studienabschluss, berufliche Neuorientierung, Eintritt ins Rentenalter)